Ev.-Luth. Kirche Dewitz

Orgelneubau 1999/2000

Orgelsachverständiger: Herr KMD M. Ohse, Güstrow

Dewitz ist ein Dorf in der Nähe von Neubrandenburg.

Die Orgel wurde in ein Orgelgehäuse des Orgelbauer Grüneberg (Stettin) aus dem Jahre 1878 eingebaut. Der vorhandene historische Spielschrank wurde wieder verwendet. Der Neubau dieser Orgel wurde in Anlehnung an die Fertigungsweise Grünebergs ausgeführt.

Diposition der Orgel:


Manual C - f’’’             Pedal C - d’             

Principal          8’          Subbass         16’

Gedackt          8’

Octave            4’          Pedalkoppel

Rohrflöte         4’

Nasard      2 2/3’

Octave            2’